Startseite
  Über...
  Archiv
  How to become a bitch
  °*+Urlaub+*°
  Per Yngve Ohlin
  Atheismus
  meine.Werke
  eis.regen.
  S. Schwinn
  F. W. Nietzsche
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/g.dankengut

Gratis bloggen bei
myblog.de





S.Schwinn  aka. Eiz *02.07.1990

 

 

  • Hoppser mit Hang zum Black-Metal
  • besucht zur Zeit die 10. Klasse des Herrmann-Staudinger-Gymnasiums in Erlenbach am Main (mit Einser-Schnitt -_-)
  • außerhalb der Schule ist "lernen" sein größtes Hobby
  • beherrscht die lateinische- und die kyrillische Schrift
  • Kann alles - weiß alles :D :D (und dafür bewundere ich ihn! )

 

- Amor vincit omnia. Ja! Vor allem den

   Verstand!

 

 

- über Gerechtigkeit 

„Das Leben ist ungerecht!“
Meint nicht jeder von sich selbst, das Leben sei ungerecht zu ihm?Sicherlich sieht sich jeder in diversen Bereichen benachteiligt oder vom Schicksal ungerecht behandelt. („Wenn ich doch nur...dann...) Aber ist es nicht so, dass absolut jeder seinen Senf abbekommt, nur eben in verschiedenen Angelegenheiten? Das Leben ist also sehr wohl gerecht. Nur sehen wir nicht, wo und wie der andere sich plagen muss. Entweder weil es einem verborgen bleibt, oder weil wir es mit unserem egozentrischen Weltbild erst gar nicht wahrnehmen. Und vor allem sehen wir nicht, wie sich das jeweilige Laster auf seinen Gemütszustand auswirkt.

„Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die
anderen.  Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.“

Man glaubt gar nicht, was andere alles heimlich plagt. Beispielsweise leicht zu verbergende Krankheiten oder familiäre Verhältnisse. Vieles
erfährt man nie.
Also sollte man besser mit seinem eigenen Scheißdreck zufrieden sein.

 

- Über Trost & Leiden

Der beste Trost bei Trauer und Leid
ist die Wahrnehmung noch größerer Leiden bei anderen,
anderen, die offensichtlich mehr Leid erfahren haben.

„Wenn wir all unser Unglück auf einen gemeinsamen Haufen legten und dann jeder davon einen gleich großen Teil an sich nehmen müsste, so
würden die meisten Menschen zufrieden ihr eigenes Unglück
zurücknehmen und davongehen...“




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung