Startseite
  Über...
  Archiv
  How to become a bitch
  °*+Urlaub+*°
  Per Yngve Ohlin
  Atheismus
  meine.Werke
  eis.regen.
  S. Schwinn
  F. W. Nietzsche
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/g.dankengut

Gratis bloggen bei
myblog.de





Dead

(Per Yngve Ohlin)
 
 † 08.04.1991
 


 

Ab 1988 Sänger der norwegischen Black-Metal-Band Mayhem (vorher Sänger bei Burzum). Wie sein Pseudonym andeutet, faszinierten Dead Themen wie Tod, Sterben und Dunkelheit. Er wurde sehr schnell für sein anormales Verhalten bekannt. Selbst Euronymous bezeichnete ihn als instabile und möglicherweise schizophrene Persönlichkeit. Er vergrub Kleidungsstücke für Monate, um bei Auftritten verfallene Lumpen tragen zu können. Dead nannte ebenso einen toten, verwesenden Raben in einem Plastikbeutel sein Eigen, denn er wollte vor jedem Lied „den Duft des Todes einatmen“. Privat praktizierte er „Hungerrituale“, und auf Bühnenshows schnitt er seine Arme auf.


Im Alter von 22 Jahren schnitt sich Dead am 8. April 1991 die Pulsadern längs auf und schoss sich anschließend mit einer Schrotflinte in den Kopf. Seine Leiche wurde von Euronymous in einem Hinterraum des Bandhauses mit den Abschiedsworten „Entschuldigt all das Blut“ gefunden. Mit einer Kamera fotografierte Euronymous die Szenerie, um Bootleg-Material für spätere Mayhem-Veröffentlichungen zu erhalten. Es existieren Gerüchte, dass er außerdem Hirnteile seines ehemaligen Sängers kochte und aß, und dass einzelne Schädelstücke zu Halsketten verarbeitet wurden. Als Tribut für Dead wurde 1993 „Live in Leipzig“ veröffentlicht. Es folgte das bekannte Bootleg „Dawn of the Black Hearts“, auf dessen Cover eines der o.g. Fotos zu sehen ist. Euronymous kommentierte den Suizid des Sängers mit „Wir verehren den Tod, warum sollten wir Deads Tod bedauern?“

Foto von Dead's Selbstmord auf dem Cover der Mayhem CD "Dawn Of The Black Hearts":




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung